Kundenmeinungen/Feedback

 

Hier einige Statements von KursbteilnehmerInnen und HomepagebesucherInnen:

 

K.M. bei einer Körperanylysemessung inkl. Ernährungscoaching im Jänner 2017

Vielen Dank nochmal für das aufschlussreiche und motivierende Gespräch. Ich bin wirklich voller Enthusiasmus, hab mir ein persönliches Ziel gesteckt und einen Platz für den Schmetterling gefunden, der mich immer an mein Vorhaben erinnert....

 

Beatrix B.:

Ich habe während des Kurses 12 Kilo abgenommen und stehe jetzt bei minus 18 Kilo, 20 habe ich mir vorgenommen -  das hätte ich nie für möglich gehalten! Ich dachte ich komme ohne Süßigkeiten nicht aus. Jetzt ist genau das Gegenteil der Fall.

Das Hintergrundwissen im Kurs war für mich sehr wichtig und wie ich auch meine "Schleichwege" finde. Ich habe für mich viele Alternativen gefunden. Jetzt habe ich richtiges Vertrauen gewonnen! Ich habe mich um 360 Grad verändert und auch meine Familie habe ich bereits mit meinen sportlichen Aktivitäten angesteckt. Das Gesamtpaket mit dem zusätzlichen  Gespräch unter vier Augen war für mich einfach perfekt. Ich kann mich auch jederzeit melden, wenn mir was unklar ist oder ich etwas Motivation brauche, das schätze ich sehr. Danke!

 

Herta S.:

Ich habe auch nach dem Kurs noch abgenommen, stehe jetzt bei minus 14 Kilo, 20 möchte ich schaffen. Mit dem Wissen und Dank der Motivation beim Kurs schaffe ich das!

 

Gerhard G.:

Hallo Leute, hallo Zweifler!
So weit wie die Dame auf dem Bild mit der zu weiten Hose bin ich noch nicht, aber die Zeit arbeitet für mich und gegen meinen Bauch.
Habe durch die Hilfe und Beratung von Frau Puchebner einerseits, aber auch durch die wirklich nette Gruppe ohne wirklich "Hunger zu leiden" in knapp 10 Wochen 7 kg weniger.
Und ich bin mir sicher, dass ich die 90 kg Marke locker schaffe, um dann nach einer Pause auf 85 kg zu kommen und da auch zu bleiben.
Und wer es nicht glaubt - probieren geht über studieren!

 

Gerlinde P.:

Hallo Margret, deine Abnehmgruppen werde ich jedem weiterempfehlen. Bin ganz glücklich, dass ich so viele Infos und Tips erhalten haben. Alle Module waren sehr, sehr lehrreich. Ich beschäftige mich immer mehr mit Ernährung, achte beim Einkaufen und Kochen darauf, was ich esse und wie gesund ich mich ernähre. Meine Jeans schlottern überall, dank des riesigen Umdenkens. Das Wichtigste jedoch ist die Bewegung, dann purzeln die Kilos. Abnehmen in der Gruppe ist wirklich toll und deine Motivation dazu - einfach S P I T Z E ! Danke!!!

 

Monika W.:

Mein Bewusstsein beim Einkaufen hat sich verändert, ich koche anders wie vorher. Insgesamt esse ich viel mehr Obst und Gemüse und trinke mehr. Meine Verdauung funktioniert wieder, ich fühle mich nicht mehr so voll. Ich nehme mir vor, auch mehr Bewegung in meinen Alltag einzubauen und verwöhne mich jetzt auch mit speziellen Wickeln.

 

Evelyn K.:

Ich frühstücke jetzt und esse dafür Mittags weniger. Ich esse fast nichts Süßes, trinke mehr und habe in der Küche komplett auf Dinkelmehl umgestellt. Sportlich möchte ich noch mehr tun.

 

Brigitte P.:

Ich habe in den 8 Wochen viel gelernt, mein Zugang zur Ernährung ist eine ganz andere geworden, ich habe richtigen Respekt davor bekommen. Ich habe gar nicht gewusst, dass es so viele unterschiedliche Lebensmittel gibt und was ich alles damit machen kann, und das sehr einfach! Ich werfe jetzt viel weniger weg, habe einfach einen bewussteren Umgang damit. Mein Lebensmittleschrank hat sich total verändert, ist vielfältiger geworden. Für mich waren die gesamten Unterlagen, speziell auch die Theorie sehr wichtig, um mein Verhalten ändern zu können. Ich relaxe jetzt auch wesentlich mehr und nehme mich selber wichtig!

 

Angela E.:

Ich trinke jetzt viel mehr als vorher, esse insgesamt weniger. Auch meine Familie isst jetzt mehr Gemüse. Ich kaufe weniger ein, verwende wenig Salz und würze insgesamt viel weniger. Ich will auf alle Fälle noch weiter abnehmen und auch mehr Sport machen.

 

Ernst H.:

Ich esse jetzt frisches Gemüse zur Jause, wir kaufen jetzt anders ein, verwenden Vollkornmehl. Ich esse langsamer und bewusster und achte auch mehr auf die Kalorien. Mein Bewusstsein über die Lebensmittel ist ein anderes geworden. Ein wenig konsequenter möchte ich noch werden.

 

Denise. B.:

Ich habe den Entsafter "aktiviert" und genieße mit meiner Familie frische Fruchtsäfte. Ich stelle mir jetzt immer einen Krug mit Wasser hin, damit ich aufs Trinken nicht vergesse. Ich nasche immer noch, aber statt Süßigkeiten jetzt Studentenfutter, da komme ich mit wenig aus und bin mit wichtigen Nährstoffen versorgt. Ich esse auch viel weniger Brot und viel weniger Wurst und Fleisch als vorher.

 

Gerlinde F.:

Ich weiß jetzt, dass es bei mir eine "Kopfsache" ist. Ich habe Brot reduziert, mache mir jetzt regelmäßig meinen vitaminreichen Smoothie. Ich schaue auch, dass ich keine Konservierungsstoffe zu mir nehme, das macht insgesamt viel weniger Appetit, habe ich festgestellt. Ich gehe jetzt auch 2 x in der Woche ins Fitnessstudio. Ich nehme auch gezielt Nahrungsergänzung, das hilft mir noch zusätzlich.

 

Leopoldine B.:

Ich esse insgesamt weniger, fast kein Fleisch, dafür mehr Beilagen. Auch das Brot habe ich reduziert. Ich esse bewusster und gehe jetzt anders einkaufen. Ich brauche weniger oder oft gar keine Süßigkeiten mehr.

 

Marion R.:

Ich koche jetzt viel öfters was Warmes, kaufe ganz anders ein, brauche weniger Süßes. Ich gehe 3 x pro Woche ins Fitnessstudio und habe mittlerweile mehr Muskeln aufgebaut.

 

Steffi A.:

Tolle Projekte hast Du da am Laufen!
Bewundernswert Deine Kreativität und Vielseitigkeit!
Dazu kann ich Dir nur gratulieren!

 

zurück...